PS Personal & Vermittlung GmbH

Aktuelles & News

28.05.2024

Aufhebung des Schriftformgebots lässt auf sich warten

Seit Jahren setzt sich die Personaldienstleistungsbranche für die Aufhebung des Schriftformgebots in der Zeitarbeit ein. Mittlerweile wurde das Ansinnen von der Politik erhört und für gut befunden – indes, das Warten hat (noch) kein Ende: Eigentlich sollten am Mittwoch (22. Mai) die Formulierungshilfen im Bundeskabinett beschlossen werden, mit denen im Rahmen des Bürokratieentlastungsgesetzes IV (BEG IV) im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz und im Nachweisgesetz das Schriftformerfordernis durch die Textform ersetzt werden sollen. 

Große Unstimmigkeiten

Jetzt soll es angeblich nächste Woche, am 29. Mai, so weit sein. Ob es dazu kommt, bleibt abzuwarten, denn zu groß scheinen momentan die Unstimmigkeiten innerhalb der Bundesregierung über Maßnahmen zur Ankurbelung der deutschen Wirtschaft zu sein. Wenn das BEG IV inklusive der Ersetzung der Schrift- durch die Textform noch vor der Parlamentarischen Sommerpause vom Bundestag verabschiedet werden soll, müsste das Bundeskabinett jedenfalls nächste Woche die entsprechenden Formulierungshilfen verabschieden.

Hintergrund

Der Arbeitnehmerüberlassungsvertrag zwischen dem Auftraggeber (Einsatzunternehmen) und Personaldienstleister bedarf der Schriftform (§ 126 BGB). Dafür muss der Vertrag von beiden Vertragsparteien vor der Überlassung eigenhändig im Original unterzeichnet werden. Auch Änderungen und/oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Mit dieser Regelung von 1972 sollten Einsatzunternehmen davor geschützt werden, Verträge mit Unternehmen ohne Erlaubnis abzuschließen und um Vereinbarungen nachvollziehbar sowie transparent zu gestalten. 

Kontrolle bleibt erhalten

Die Textform ist durch eine einfache E-Mail gewahrt. Der Ersatz durch Textform würde jegliche Kontrollmöglichkeiten erhalten und zugleich enormen bürokratischen Aufwand beseitigen. Arbeitnehmerschutz und Prüfmöglichkeiten blieben ohne Abstriche gegeben.

Bundeskabinett

Einmal in der Woche - in der Regel mittwochs - trifft sich das Bundeskabinett unter Leitung des Bundeskanzlers. Im Kabinettsaal des Kanzleramtes beraten die Mitglieder über aktuelle Themen, treffen wichtige Entscheidungen und bringen Gesetzesvorhaben auf den Weg. Neben den Bundesministerinnen und -ministern nehmen auch die Staatsministerinnen und -minister sowie der Regierungssprecher an den Sitzungen teil.

Quelle GVP

21.05.2024

Mindestlohnerhöhung auf 15 € wäre toxisch für den Wirtschaftsstandort Deutschland

"Es ist eine der schlechtesten Ideen, die aus dem Bundeskanzleramt gekommen ist!“ GVP-Präsident Christian Baumann sprach heute im Live-Interview mit dem Fernsehsender „Welt“ Klartext zur Forderung von Bundeskanzler Olaf Scholz nach einer Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns auf 15 Euro. Denn „jeder staatliche Eingriff in das fragile Ökosystem der Tarifautonomie ist toxisch für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Bereits in den vergangenen vier Jahren kam es durch die gestiegenen Arbeitskosten zu einem Verlust von rund 300.000 Zeitarbeitskräften, insbesondere in den unteren Entgeltgruppen.“ Sollte der gesetzliche Mindestlohn nun tatsächlich auf 15 Euro erhöht werden, bestünde die Gefahr einer weiteren Arbeitsplatzauslagerung in benachbarte Länder und der Branchen- und Wirtschaftsstandort Deutschland wäre mehr denn je gefährdet.

Bedrohung für die bewährte Tarifpartnerschaft mit den Gewerkschaften

Über die Folgen für den Wirtschaftsstandort Deutschland hinaus, sei die Forderung von Scholz auch eine massive Bedrohung für die bewährte Tarifpartnerschaft der Arbeitgeber mit den Gewerkschafen. Durch andauernde staatliche Eingriffe in die Lohnfindung sei diese akut bedroht. Wie Baumann herausstellte, „gestalten wir seit 2012 gemeinsam mit den Gewerkschaften die Tarifverträge. Dabei haben Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter gemeinsam seit Jahren mit verantwortungsvollen Tarifabschlüssen bewiesen, dass sie ihrer Verantwortung gerecht werden. Dies muss so bleiben!“ Baumann merkte im Interview mit Welt zudem an, dass die allgemeinverbindliche Lohnuntergrenze für die Zeitarbeit derzeit signifikant über dem gesetzlichen Mindestlohn liege. Sollte der Mindestlohn nun tatsächlich auf 15 Euro steigen, wäre diese Differenz zugunsten der Zeitarbeitskräfte jedoch nicht mehr zu halten.

Quelle GVP

07.03.2024

Einigung auf Tarifabschluss

Nach intensiven Verhandlungen haben sich heute früh die Verhandlungsgemeinschaft Zeitarbeit (VGZ) des Gesamtverbands der Personaldienstleister e. V. (GVP) und die Tarifgemeinschaft Leiharbeit des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) auf einen neuen Tarifabschluss zu den Entgelt- und Manteltarifverträgen der BAP und iGZ Tarifwerke geeinigt.

Mit folgenden Forderungen sind die DGB-Gewerkschaften in die Verhandlung gegangen:

  • Erhöhung der Entgelte um 8,5 Prozent
  • bei einer Laufzeit der Tarifverträge von 12 Monaten

Verhandlungsergebnis

Das Verhandlungsergebnis von heute beinhaltet Folgendes:

Entgelttarifverträge BAP und iGZ

  • Erhöhung der Tarifentgelte zum 01.10.2024 um 3,7 %,
  • Erhöhung der Tarifentgelte zum 01.03.2025 um 3,8 %,
  • bei einer Laufzeit von 18 Monaten.

Folgende Stundenentgelte für die Entgelttarifverträge BAP/DGB und iGZ/DGB wurden vereinbart:

EG

Stundenentgelte
bis 30.09.2024

Stundenentgelte ab 01.10.2024

Stundenentgelte ab 01.03.2025

1

13,50

14,00

14,53

2a

13,80

14,31

14,85

2b

14,15

14,67

15,23

3

15,06

15,62

16,21

4

15,92

16,51

17,14

5

17,85

18,51

19,21

6

19,82

20,55

21,33

7

23,06

23,91

24,82

8

24,69

25,60

26,57

9

25,89

26,85

27,87

Die zuvor seitens der Gewerkschaften gekündigten Entgelttarifverträge werden mit Wirkung zum 01.04.2024 wieder in Kraft gesetzt und können erstmalig zum 30.09.2025 erneut gekündigt werden.

Manteltarifverträge BAP und iGZ

Zu den Manteltarifverträgen BAP/DGB und iGZ/DGB wurde Folgendes vereinbart:

Jahressonderzahlungen

Bereits mit Tarifabschluss vom 18.12.2019 wurde vereinbart, dass die Jahressonderzahlungen ab dem 01.01.2024 tarifdynamisch auf Basis der Entgeltgruppen (EG) 4 der Entgeltrahmentarifverträge BAP/DGB bzw. iGZ/DGB angepasst werden. Klarstellend einigten sich die Tarifvertragsparteien hierzu auf folgende Beträge:

Urlaubs- und Weihnachtsgeld:

Betriebszugehörigkeit

Urlaubsgeld 2024

Weihnachtsgeld 2024

Urlaubsgeld 2025

nach dem sechsten Monat

207,00 €

214,66 €

222,82 €

im zweiten und dritten Jahr

310,50 €

321,99 €

334,23 €

ab dem vierten Jahr

414,00 €

429,32 €

445,63 €

Quelle GVP

Immer aktuell....

Vorurteile Zeitarbeit

31.10.2018

Unsere neue Website ist ab sofort online

Wir haben die neue DSGVO zum Anlass genommen und für Sie unseren Internetauftritt komplett neu erstellt.

Unsere neue Website soll Ihnen unser Unternehmen kurz vorstellen, Ihnen aktuelles Jobangebote unterbreiten, eine Leistungsübersicht geben und und Ihnen aktuelle Informationen über unsere Firma und das Thema "Personal & Vermittlung" geben - und das alles bei höchstmöglichem Bedienungskomfort und größtmöglicher Übersichtlichkeit .

Unsere Homepage ist responsive!
Das bedeutet, dass Sie immer automatisch eine optimierte Version unserer Website für Ihr Endgerät präsentiert kriegen.

Besuchen Sie unsere Website mit einem Computer und Browser, sehen Sie die Homepage in Ihrem ursprüglichen Layout mit großen Parallaxgrafiken und einer Drop-in-Navigation.

Besuchen Sie unsere Internetpräsenz jedoch mit einem sog. Mobile Device (Smartphone oder Tablet), wird automatisch eine für das jeweilige Gerät optimierte Version der Website geladen - teilweise mit größerer Schrift, angepassten Parallaxgrafiken und ebenfalls einer mit den Fingern noch besser bedienbaren Drop-in-Navigation.

Unsere Homepage ist aktuell.
Wir haben unseren neuen Internetauftritt mit einem Mini-CMS (Content Management System) ausgestattet, so dass wir nun immer selber und zu jeder Zeit in der Lage sind, Inhalte neu einzustellen, zu tauschen oder zu ergänzen. So können Sie sicher sein, dass die Inhalte auf unserer neuen Website für Sie immer aktuell sind!

Unsere Homepage ist modern und bedienungsfreundlich.
Wir haben unseren neuen Internetauftritt nach aktuellsten Standards (HTML5, CSS3, JQuery, etc.) gestaltet.

Sie können sich auch unsere Kontaktdaten z.B. als vCard herunterladen oder als QR-Code direkt in die Kontakte Ihres Smartphone "scannen" (dazu reicht bei den meisten modernen Smartphones schon die Foto-App und es ist keine spez. QR-App mehr nötig).

Wir hoffen, Sie haben ab sofort und zukünftig genau so viel Spaß mit unserer neuen Website wie wir, und Sie finden immer schnellstmöglich die gewünschten Informationen!

Startseite
Navigation ausgeklappt
Adressinfos ausgeklappt
Adresse / QR-Code / vCard
QR-Code
Empfehlen Sie uns über ...
Bewerber-Info Startseite
Button Bewerber-Formular
Aktuelles & News
Jobangebote
Ansprechpartner
Karte

Nienburg

PS Personal & Vermittlung GmbH
Petra Schiemann
Zu den Köhlerbergen 2
31582 Nienburg/Weser

Tel. 05021 / 922 91 00
E-Mail info@ps-personal24.de

Unsere Öffnungszeiten
Mo, Di, Do, Fr 8.00 - 17.00 Uhr
Mi 8.00 - 15.00 Uhr

Stacks Image 421
Stacks Image 438
... fotografier/scan mich!

Hannover

PS Personal & Vermittlung GmbH
Niederlassungsleiter: Zikran Biso
Herrenstraße 6
30159 Hannover

Tel. 0511 / 56 97 33 41
E-Mail info@ps-personal24.de

Unsere Öffnungszeiten
Mo, Di, Do, Fr 8.00 - 17.00 Uhr
Mi 8.00 - 15.00 Uhr

Stacks Image 357
Stacks Image 449
... fotografier/scan mich!

S


© PS Personal & Vermittlung GmbH
Impressum | Datenschutz

Besuchen Sie uns auf ...


made with a lot of
by rumecon.de - Medienagentur

Unsere Website verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen für Sie zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutz-Richtlinien!
Empfehlung über ...
Facebook
Twitter
E-Mail
XING
LinkedIn
WhatsApp

Bitte drehe dein Gerät!

Diese Website betrachtet man
am besten im Portrait-Modus!
(oder tippe irgendwo hin, um diese Seite
dennoch im Landscape-Modus zu betrachten)

PS Personal & Vermittlung GmbH
Petra Schiemann
Zu den Köhlerbergen 2
31582 Nienburg/Weser
Tel. 05021 / 922 91 00
E-Mail info@ps-personal24.de


PS Personal & Vermittlung GmbH
Niederlassungsleiter: Zikran Biso
Herrenstraße 6
30159 Hannover
Tel. 0511 / 56 97 33 41
E-Mail info@ps-personal24.de

Unsere Öffnungszeiten
Mo, Di, Do, Fr 8.00 - 17.00 Uhr
Mi 8.00 - 15.00 Uhr

vCards & QR-Codes >>

!!! NEUE ANSCHRIFT !!!
S
Kontakt
Anmeldung